icon-home Navigation öffnen arrow_left arrow

Heute

Mein Leben zwischen Rhythm & Blues

Fritz Egner
Mertingen, Saal der Alten Brauerei
©Markus Konvalin

Programm 2024:

Mi. 6.3.
Nördlingen, Alte Schranne

Sylvie Schenk

Nördlingen, Alte Schranne
Fr. 8.3.
Münster, Ehemalige Kartoffelhalle Gut Sulz

Duo Stella & Thomas Kraft

Münster, Ehemalige Kartoffelhalle Gut Sulz
Sa. 9.3.
Donauwörth, Stadtbibliothek im Stadtkommandantenhaus

Wulf Dorn

Donauwörth, Stadtbibliothek im Stadtkommandantenhaus
Sa. 9.3.
Buttenwiesen, Kaisersaal im Rathaus

Shila Behjat

Buttenwiesen, Kaisersaal im Rathaus
Fr. 15.3.
Höchstädt, Schloss Höchstädt

Wilhelm Schmid

Höchstädt, Schloss Höchstädt
Di. 19.3.
Dillingen a.d.Donau, Sparkassensaal

Tom Hillenbrand

Dillingen a.d.Donau, Sparkassensaal
Mi. 20.3.
Maihingen, Maisaal, Museum KulturLand Ries

Willi Kremer-Schillings

Maihingen, Maisaal, Museum KulturLand Ries
So. 5.5.
Wemding, KunstMuseum Donau-Ries

Regionale Autorinnen und Autoren

Wemding, KunstMuseum Donau-Ries

Vergangene Termine:

Sa. 24.2.
Gempfing, Pfarrhof Gempfing

Gert Heidenreich

Gempfing, Pfarrhof Gempfing
Sa. 24.2.
Oberndorf am Lech, Grundschule Oberndorf

Manfred Theisen

Oberndorf am Lech, Grundschule Oberndorf
Fr. 23.2.
Rain, Treffpunkt am Bayertor

Tamina Kallert

Rain, Treffpunkt am Bayertor

Unsere Lese-Orte:

Rain

Treffpunkt am Bayertor

Gempfing

Pfarrhof Gempfing

Oberndorf am Lech

Grundschule Oberndorf

Mertingen

Saal der Alten Brauerei

Nördlingen

Alte Schranne

Münster

Ehemalige Kartoffelhalle Gut Sulz

Donauwörth

Stadtbibliothek im Stadtkommandantenhaus

Buttenwiesen

Kaisersaal im Rathaus

Höchstädt

Schloss Höchstädt

Dillingen a.d.Donau

Sparkassensaal

Maihingen

Maisaal, Museum KulturLand Ries

Wemding

KunstMuseum Donau-Ries

Fritz Egner
Mertingen, Saal der Alten Brauerei

Mein Leben zwischen Rhythm & Blues


Fritz Egner ist ein Urgestein der Radioszene. Angefangen hat alles mit einem Job als Studiotechniker bei AFN, der Sender, der den Musikgeschmack einer ganzen Generation prägte. Bei Warner Brothers lernte er das Business hinter den Kulissen kennen. Später wechselte er zu Bayern 3 und war hier 37 Jahre am Mikrofon. Seit 2016 moderiert Fritz Egner auf Bayern 1 jeden Freitag »Fritz & Hits – die größten Künstler der Musikgeschichte«. Fritz Egner erzählt von seinen Begegnungen mit James Brown, Prince, Diana Ross, Lionel Richie und vielen weiteren Stars der Soul- und Popmusik.

 

©Markus Konvalin

Fritz Egner


Fritz Egner, 1949 in München geboren, ist ein deutscher Rundfunk- und Fernsehmoderator. Für ARD, ZDF und Sat.1 präsentierte er unvergessliche Sendungen wie »Dingsda« oder »Die versteckte Kamera«. Er lebt heute in der Nähe von München.

Wo?

Saal der Alten Brauerei

Die Alte Brauerei trägt ihren Namen zu Recht; denn bereits anno 1665 wird im ersten Mertinger Pfarrbuch die Hochzeit eines Mathias Buechele vermerkt. Er wird als „Bürger, Gastwirt und oberer Wirt“ bezeichnet. Von jenem Buechele stammt auch der Name „Büchele-Wirt“, der sich bis in unsere Tage erhalten hat. 1984 verließ der letzte Brauer das Anwesen und 1996 erfolgte, nach dem Kauf durch die Gemeinde Mertingen, die Demontage der Brauereianlage.

Anstelle des alten Sudhauses wurde im Zuge der Renovierung 2012 der Saal als Neubau angefügt.


Heute
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt 18 €


Mi.
6.3.
Eintritt 16 € VVK | 19 € AK
arrow Tickets
Sylvie Schenk
Nördlingen, Alte Schranne

Maman


Eine Annäherung an die eigene Mutter und eine schmerzhafte Abrechnung: 1916 wird Sylvie Schenks Mutter geboren, die Großmutter stirbt bei der Geburt. Angeblich war diese eine Seidenarbeiterin, wie schon die Urgroßmutter. Aber stimmt das? Und welche Geschichte wird den Nachkommenden mit auf den Weg gegeben? Als Kind leidet Sylvie Schenk unter dieser Unklarheit, als Schriftstellerin ist sie deshalb noch immer von großer Unruhe geprägt. Mit poetischer Präzision spürt sie den Fragen nach, die die eigene Familiengeschichte offenlässt. Maman ist waghalsiges Unterfangen und explosive Literatur zugleich. Nach Schnell, dein Leben hat die Autorin erneut einen Text voll Schönheit und Temperament geschrieben.

 

©Ales Vega

Sylvie Schenk


Sylvie Schenk wurde 1944 in Chambéry, Frankreich, geboren, studierte in Lyon und lebt seit 1966 in Deutschland. Sylvie Schenk veröffentlichte Lyrik auf Französisch und schreibt seit 1992 auf Deutsch. Sie lebt bei Aachen und in La Roche-de-Rame, Hautes-Alpes.

Wo?

Alte Schranne

Der heute vorhandene Bau der Alten Schranne wurde nach dem Ratsbeschluss vom 1. Oktober 1600 in der Zeit von 1601 bis 1602 erstellt. Im Rahmen der 1996/97 durchgeführten Renovierung und Instandsetzung des Gebäudes wurden eine Markthalle und ein Restaurant sowie im 1. Stock ein Veranstaltungsraum für Ausstellungen und Konzerte eingerichtet.

Bei den Kornschrannen 1
86720 Nördlingen


Mi. 6.3.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 16 € VVK | 19 € AK
Fr.
8.3.
Eintritt 20 €
Ermäßigt 16 €
arrow Tickets
Duo Stella & Thomas Kraft
Münster, Ehemalige Kartoffelhalle Gut Sulz

I Was Your Man

Eine literarisch-musikalische Erinnerung an Leonard Cohen


Seine Stimme war wie keine andere. Wenn Leonard Cohen, der schwarze Romantiker unter den Hippies, sang, gab er dem Schmerz eine Grenze und öffnete ihn ins Unendliche. In seinen Gedichten und Songs bracht er Schönheit, Liebe und Tod zusammen und berührte die Menschen damit auf magisch Weise.

Mit zahlreichen Fotos aus seinem exzessiven Leben, mit Texten von ihm und über ihn und mit seinen Songs, mit denen er seit den sechziger Jahren bis zu seinem letzten Album You Want It Darker die Menschen faszinierte, wird an diesem Abend an den ganz großen Poeten und Troubadour, an den Liebling der Frauen und der unermüdlichen Sinnsucher erinnert.

 

©Marion Uschold

Duo Stella & Thomas Kraft


Mit Thomas Kraft (Texte), Laura Wachter (Gesang) und Steven Lichtenwimmer (Gitarre)

Wo?

Ehemalige Kartoffelhalle Gut Sulz

Die „Ehemalige Kartoffelhalle“ auf Gut Sulz wurde 2020 zur Veranstaltungslocation umgebaut. Gut Sulz, ein alter Gutshof in Familienbesitz, wird von Jochen Andrae in 6. Generation als Landwirt bewirtschaftet. Die Kultur hat inzwischen einen wichtigen Platz hier gefunden.

Gut Sulz 1
86692 Münster

arrow Zur Website

Fr. 8.3.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 20 €
Ermäßigt 16 €
Wulf Dorn
Donauwörth, Stadtbibliothek im Stadtkommandantenhaus

Trigger

Das Böse kehrt zurück


Nach der rätselhaften Ermordung seiner Lebensgefährtin ist der Ex-Psychiater Mark Behrendt am Ende. Nur seiner besten Freundin Doreen verdankt er, dass er noch am Leben ist. Doch gerade, als Mark den Albtraum überwunden glaubt, kehrt der mysteriöse Mörder zurück und entführt Doreen. Er stellt Mark ein Ultimatum: Ihm bleiben knapp vier Tage Zeit, ein entsetzliches Verbrechen zu begehen. Wenn er sich weigert oder scheitert, wird Doreen sterben. Mark steht vor einer grausamen Entscheidung, und die Uhr tickt …

 

©Martin Becker

Wulf Dorn


Wulf Dorn, Jahrgang 1969, war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig. Die Begegnungen mit menschlichen Schicksalen spiegeln sich in vielen seiner Geschichten wider. Heute lebt er als freier Autor in der Nähe von Ulm.

Wo?

Stadtbibliothek im Stadtkommandantenhaus

Seit 1979 befindet sich die Stadtbibliothek im ehemaligen Stadtkommandantenhaus. Die Räume der Stadtbibliothek laden seit vielen Jahren das Lesepublikum mit ihrer angenehmen Atmosphäre zwischen Bücherregalen zu literarischen Veranstaltungen ein. 

Reichsstraße 32
86609 Donauwörth


Sa. 9.3.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 12 €
Sa.
9.3.
Eintritt 15 €
Ermäßigt: 10 €
arrow Tickets
Shila Behjat
Buttenwiesen, Kaisersaal im Rathaus

Söhne großziehen als Feministin


Ihren Feminismus hat Shila Behjat durch unzählige Erfahrungen erlernt und sie kämpft für eine Welt, in der Männer nicht länger das Maß aller Dinge sind. Nun ist sie Mutter zweier Söhne – die im Alltag so manches Rollenmuster ins Wanken bringen. Persönlich und ungemein berührend erzählt Behjat anhand ganz alltäglicher Situationen, wie das Leben mit zwei heranwachsenden Jungs ihre feministische Haltung verändert hat – und verortet ihre Erfahrungen und Gedanken in den Debatten unserer Zeit. Auf diese Weise stellt sie sich lange vernachlässigten Fragen der Gleichberechtigung, die nicht nur Eltern, sondern die Gesellschaft als Ganze angehen.

©Neda Rajabi

Shila Behjat


Shila Behjat, 1982 geboren, Journalistin und Publizistin mit deutschiranischen Wurzeln, war Korrespondentin in London, lebte als freie Journalistin in Indien und arbeitet nun als Kulturredakteurin bei ARTE. Sie lebt in Berlin.

Wo?

Kaisersaal im Rathaus

Marktplatz 4
86647 Buttenwiesen


Sa. 9.3.
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt 15 €
Ermäßigt: 10 €
Fr.
15.3.
Eintritt 12 €
Ermäßigt 10 €
arrow Tickets
Wilhelm Schmid
Höchstädt, Schloss Höchstädt

Den Tod überleben


Den Tod überleben, wie geht das? Das ist die unmittelbare Herausforderung für den, der bis auf weiteres am Leben bleibt und Phasen durchläuft, die zu kennen hilfreich ist. Eine beliebte Methode, den Tod zu überleben, besteht darin, nicht über ihn zu sprechen. Dem setzt Wilhelm Schmid sein neues Buch entgegen.

Denn es hilft ja nichts: Einstweilen bleibt der Tod das Ende des Lebens für jeden Menschen. Kann das Drama abgemildert werden durch die Annahme, dass der Tod nicht das Ende allen Lebens ist? Wilhelm Schmid beschäftigt sich von neuem ernsthaft mit dieser Frage, die Menschen seit unvordenklichen Zeiten umtreibt: Wohin geht der, der geht?

©Thomas Koy/Suhrkamp Verlag

Wilhelm Schmid


Wilhelm Schmid, geboren 1953 in Bayerisch-Schwaben, lebt als freier Philosoph in Berlin. Bis zur Altersgrenze lehrte er Philosophie als außerplanmäßiger Professor an der Universität Erfurt.

Wo?

Schloss Höchstädt

Schloss Höchstädt ist eines der herausragenden Denkmäler des ehemaligen Fürstentums Pfalz-Neuburg. Herzogin Anna lebte hier von 1615 bis 1632 als Witwe.

Schloss Höchstädt ist weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Hier finden viele wechselnde Kunstausstellungen und Konzerte statt. Das Ambiente, egal in welchem der Räume, ist wunderschön und für Kulturveranstaltungen wie geschaffen.

Schlosskeller
Herzogin-Anna-Str. 52
89420 Höchstädt

arrow Zur Website

Fr. 15.3.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 12 €
Ermäßigt 10 €
Di.
19.3.
Eintritt 12 €
Ermäßigt 8 €
arrow Tickets
Tom Hillenbrand
Dillingen a.d.Donau, Sparkassensaal

Die Erfindung des Lächelns


Die aufregende Jagd nach der verschwundenen Mona Lisa im Paris der Belle Époque – ein historischer Roman voller Intrigen, Kunst und Kultur!

Als der Pariser Louvre am 22. August 1911 seine Pforten öffnet, fehlt im Salon Carré ein Gemälde: Leonardo Da Vincis Mona Lisa. Sofort versetzt der Polizeipräfekt seine Männer in höchste Alarmbereitschaft, lässt Straßen, Bahnhöfe und sogar Häfen sperren. Doch es ist zu spät. La Joconde ist verschwunden. Juhel Lenoir von der Pariser Polizei soll es finden – und die Welt schaut ihm dabei zu.

©Bogenberger Autorenfotos

Tom Hillenbrand


Tom Hillenbrand studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane haben sich bereits hunderttausende Male verkauft und sind in mehrere Sprachen übersetzt. Hillenbrand lebt in München.

Wo?

Sparkassensaal

 

Eingang Lammstr. 16
89407 Dillingen a.d.Donau


Di. 19.3.
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt 12 €
Ermäßigt 8 €
Mi.
20.3.
Eintritt 12 €
Ermäßigt 6 €

inklusive Impulsführung zur Rieser Landwirtschaft (18.00 Uhr)
arrow Tickets
Willi Kremer-Schillings
Maihingen, Maisaal, Museum KulturLand Ries

Satt und unzufrieden

Bauer Willi und das Dilemma der Essensmacher


Waren Sie heute schon im Supermarkt? Haben Sie bio, regional und fair eingekauft? Nein? Aber Sie hatten es sicher vor! Und genau das ist das Problem, das viele Landwirte mit Ihnen haben: Ihre Wünsche als Bürger stimmen (oft) nicht mit Ihrem Verhalten als Konsument überein. Bauer Willi erzählt, warum er (fast) alle Wünsche erfüllen könnte, wenn es denn gekauft und auch bezahlt würde. Mit viel Herzblut wirbt für er einen ehrlicheren Umgang miteinander. Denn es steht viel auf dem Spiel – nicht nur für die Landwirte, sondern auch für die Versorgungssicherheit unseres Landes.

 

 

©Privat

Willi Kremer-Schillings


Dr. Willi Kremer-Schillings kennt wohl kaum einer. „Bauer Willi“ hingegen ist eine Marke. Auf seinem gleichnamigen Blog klärt der promovierte Agrarwissenschaftler seit 2015 über die Realitäten der Landwirtschaft auf und wirbt für mehr Wertschätzung für Lebensmittel und die Arbeit der Bauern. Bauer Willi lebt mit vier Generationen auf seinem Bauernhof am Niederrhein, den er 1983 von seinen Eltern übernommen hat und bald an die nächste Generation weitergeben will.

Wo?

Maisaal, Museum KulturLand Ries

Das Museum KulturLand Ries befindet sich in zwei denkmalgeschützten Gebäuden des ehemaligen Klosters in Maihingen. Attraktive Sonderausstellungen bieten zusätzlich zu den vielfältigen Dauerausstellungen einen interessanten Blick in die ländliche Rieser Kultur.

Klosterhof 6
86747 Maihingen


Mi. 20.3.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 12 €
Ermäßigt 6 €

inklusive Impulsführung zur Rieser Landwirtschaft (18.00 Uhr)
Regionale Autorinnen und Autoren
Wemding, KunstMuseum Donau-Ries

Regionale Autorinnen und Autoren

Vielfalt des Lebens


 

 

Wo?

KunstMuseum Donau-Ries

Ernst-Steinacker-Straße 1
86650 Wemding

arrow Zur Website

So. 5.5.
Beginn: 13.30-19.00 Uhr
Eintritt 5 €
Sa.
24.2.
Eintritt 15 €
Ermäßigt 10 €
arrow Tickets
Gert Heidenreich
Gempfing, Pfarrhof Gempfing

Das Meer – Atlantischer Gesang


Gert Heidenreichs poetisches Werk Das Meer – Atlantischer Gesang ist ein Epos über die See und die berühmten Kreidefelsen der Côte d‘Albâtre in der Normandie. Seit 1976 ist die französische Küste zwischen Le Havre und Calais die zweite Heimat des Schriftstellers. Sie bestimmt seine Impressionen, Erzählungen und Reflexionen, die sich in seinem Atlantischen Gesang zu einer eigenen lyrischen Form verbinden: eine große Ode auf das Meer und eine dichterische Reise zum Ursprung des Lebens.

„Es ist eine vertrackte und auch ein bisschen verrückte Huldigung an den Atlantik, die da in 28 Kapiteln angestimmt wird“ (Der Spiegel)

 

©Harald Langer, Kaufbeuren

Gert Heidenreich


Gert Heidenreich wurde 1944 in Eberswalde geboren und wuchs in Darmstadt auf. Seit 1967 Autor von Bühnenstücken, Reisebildern und Reportagen für Rundfunk und Zeitschriften. Seit 1972 auch Sprecher für Medien und Hörbücher. Er veröffentlichte zahlreiche Romane und Erzählungen.

Wo?

Pfarrhof Gempfing

Malerisch, herrschaftlich und weithin sichtbar überragt der Gempfinger Pfarrhof zusammen  mit der Pfarrkirche und der Marienkapelle den kleinen Ort. Seit 2006 finden dort Ausstellungen, Konzerte und Lesungen statt. Inzwischen hat sich der Pfarrhof zu einem Kulturort von überregionaler Bedeutung entwickelt. 

Burgheimer Straße 2
86641 Gempfing


Sa. 24.2.
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt 15 €
Ermäßigt 10 €
Manfred Theisen
Oberndorf am Lech, Grundschule Oberndorf

Wir sind die letzte Generation

Poetry Slam meets Umwelpolitik


Als Ben per Zufall ein Foto von der Umweltaktivistin Johanna macht, die gerade eine Sicherheitskamera besprüht, ist er sofort fasziniert von dem Mädchen. Johanna lebt ein komplett anderes Leben als er – sie wohnt in einer Baumhaussiedlung im Hambacher Forst und ist Teil des Widerstands. Bens Mutter dagegen arbeitet in der Sicherheitsfirma, die auf der anderen Seite des Konflikts steht. Doch Johanna geht Ben nicht mehr aus dem Kopf. Als sich die beiden näher kommen, schließt sich Ben den Umweltaktivist*innen an, gegen den Willen seiner Eltern…

»Hochaktuelles Jugendbuch und romantischer Liebesroman: Manfred Theisens neues Buch ist beides.« (WDR)

 

©Isabelle Grubert/Random House

Manfred Theisen


Manfred Theisen, 1962 in Köln geboren, forschte in der Sowjetunion, im Nahen Osten und in Afrika und hat dort auch für das Auswärtige Amt und für das Goethe-Institut gearbeitet. Seit 2000 ist er freier Autor und lebt in Köln.

Wo?

Grundschule Oberndorf

Rainer Str. 7
86698 Oberndorf am Lech


Sa. 24.2.
Beginn: 17.00 Uhr
Eintritt 18 €
Fr.
23.2.
Ausverkauft - Warteliste möglich!

Eintritt 15 €
arrow Tickets
Tamina Kallert
Rain, Treffpunkt am Bayertor

Und dann kommt das Meer in Sicht

Reisegeschichten vom Aufbrechen und Ankommen


Auf ihre typisch herzliche und direkte Art erzählt Tamina Kallert neue unterhaltsame Geschichten über das Reisen. Sie berichtet von herzerwärmenden und auch skurrilen Begegnungen mit Menschen, von Naturerfahrungen und Eigenheiten verschiedener Landstriche, denn – trotz Stillstand im Leben können wir immer wieder aufbrechen ins Neue. Auch sie wurde durch Corona ausgebremst und umso mehr macht Tamina Kallert deutlich, dass besondere Reiseerlebnisse und vor allem persönliche Begegnungen wichtige Ressourcen sind. Wie es ihr persönlich erging und wie wir alle von mehr Selbstbestimmung und Selbstfürsorge profitieren können, zeigt sie in ihrem neuen Buch. Ihr Motor sind und bleiben dabei Lebensfreude, Optimismus und die Lust auf Reisen, um Neues zu entdecken.

 

©WDR/Annika Fußwinkel

Tamina Kallert


Tamina Kallert, geboren 1974, moderiert das WDR-Reisemagazin »Wunderschön«, seit 2016 auch die Städtereisen »2 für 300«. Ihr Buch „Mit kleinem Gepäck“ erschien 2018. Sie lebt mit ihrer Familie in Freiburg im Breisgau.

Wo?

Treffpunkt am Bayertor

Das Bayertor bildete den östlichen Zugang zur Stadt, bis man es Mitte des 19. Jahrhunderts abtrug. Heute markieren den Ort ein Neubau mit dem Treffpunkt und eine Installation von Christof Rehm.

Hauptstr. 1
86641 Rain


Fr. 23.2.
Beginn: 19:00 Uhr
Ausverkauft - Warteliste möglich!

Eintritt 15 €